LeistungenImpressumDatenschutzerklärungdeutsch
Bild

Tragfähigkeit des Bodens erhöhen

Ist der Untergrund für die geplante Windkraftanlage tragfähig? Wird die Konstruktion auf Dauer stabil bleiben? Müssen zur Festigung der Anlage Tragfähigkeit erhöht und Witterungsempfindlichkeit vermindert werden?

Durch Bodenproben können wir diese Fragen beantworten und vorab notwendige Entscheidungen für die Gründung treffen.

Um die Tragfähigkeit von Böden zu erhöhen und die Witterungsempfindlichkeit zu vermindern wenden wir unterschiedliche Verfahren zur Bodenverbesserung an. Dazu zählen Pfahlgründungen, Düsenstrahlverfahren und Injektionsverfahren.

Die Pfahlgründung ist eine Variante der Tiefgründung. Mit ihr können die Lasten von Tragwerken in tiefere, tragfähige Bodenschichten abgetragen werden. Pfähle werden in den Baugrund gebohrt oder gerammt, bis eine ausreichend tragfähige Boden- oder Gesteinsschicht erreicht ist.

Beim Düsenstrahlverfahren (DSV) werden Zement-Bodengemisch-Körper im Erdreich eingebracht. Anstehender Boden wird hierbei unter Hochdruck mit einer zementhaltigen Bindemittelsuspension vermischt. Das Düsenstrahlverfahren ist auch bekannt als Hochdruck-Bodenvermörtelung (HDBV), Hochdruckinjektionsverfahren (HDI-Verfahren), Jet-Grouting sowie auch Soilcrete®-Verfahren.

Geyer Anlagenbau GmbH & Co. KG • Brunnenstr. 22 • 92318 Neumarkt
Tel.: 09181/440784 • Fax: 09181/440785 • E-Mail: info@geyer-anlagenbau.de
Leistungen
Impressum
Datenschutzerklärung

Tragfähigkeit des Bodens erhöhen

Ist der Untergrund für die geplante Windkraftanlage tragfähig? Wird die Konstruktion auf Dauer stabil bleiben? Müssen zur Festigung der Anlage Tragfähigkeit erhöht und Witterungsempfindlichkeit vermindert werden?

Durch Bodenproben können wir diese Fragen beantworten und vorab notwendige Entscheidungen für die Gründung treffen.

Um die Tragfähigkeit von Böden zu erhöhen und die Witterungsempfindlichkeit zu vermindern wenden wir unterschiedliche Verfahren zur Bodenverbesserung an. Dazu zählen Pfahlgründungen, Düsenstrahlverfahren und Injektionsverfahren.

Die Pfahlgründung ist eine Variante der Tiefgründung. Mit ihr können die Lasten von Tragwerken in tiefere, tragfähige Bodenschichten abgetragen werden. Pfähle werden in den Baugrund gebohrt oder gerammt, bis eine ausreichend tragfähige Boden- oder Gesteinsschicht erreicht ist.

Beim Düsenstrahlverfahren (DSV) werden Zement-Bodengemisch-Körper im Erdreich eingebracht. Anstehender Boden wird hierbei unter Hochdruck mit einer zementhaltigen Bindemittelsuspension vermischt. Das Düsenstrahlverfahren ist auch bekannt als Hochdruck-Bodenvermörtelung (HDBV), Hochdruckinjektionsverfahren (HDI-Verfahren), Jet-Grouting sowie auch Soilcrete®-Verfahren.

Geyer Anlagenbau GmbH & Co. KG • Brunnenstr. 22 • 92318 Neumarkt •
Tel.: 09181/440784 • Fax: 09181/440785 • E-Mail: info@geyer-anlagenbau.de

Leistungen · Impressum · Datenschutzerklärungdeutsch

Bild

Mit Bodenproben
probleme vermeiden

Ist der Untergrund für die geplante Windkraftanlage tragfähig? Wird die Konstruktion auf Dauer stabil bleiben? Müssen zur Festigung der Anlage Tragfähigkeit erhöht und Witterungsempfindlichkeit vermindert werden?

Durch Bodenproben können wir diese Fragen beantworten und vorab notwendige Entscheidungen für die Gründung treffen.

Geyer Anlagenbau

Tragfähigkeit des
bodens erhöhen

Um die Tragfähigkeit von Böden zu erhöhen und die Witterungsempfindlichkeit zu vermindern wenden wir unterschiedliche Verfahren zur Bodenverbesserung an. Dazu zählen Pfahlgründungen, Düsenstrahlverfahren und Injektionsverfahren.

Die Pfahlgründung ist eine Variante der Tiefgründung. Mit ihr können die Lasten von Tragwerken in tiefere, tragfähige Bodenschichten abgetragen werden. Pfähle werden in den Baugrund gebohrt oder gerammt, bis eine ausreichend tragfähige Boden- oder Gesteinsschicht erreicht ist.

Beim Düsenstrahlverfahren (DSV) werden Zement-Bodengemisch-Körper im Erdreich eingebracht. Anstehender Boden wird hierbei unter Hochdruck mit einer zementhaltigen Bindemittelsuspension vermischt. Das Düsenstrahlverfahren ist auch bekannt als Hochdruck-Bodenvermörtelung (HDBV), Hochdruckinjektionsverfahren (HDI-Verfahren), Jet-Grouting sowie auch Soilcrete®-Verfahren.

Geyer Anlagenbau GmbH & Co. KG • Brunnenstr. 22 • 92318 Neumarkt • Tel.: 09181/ 440 784 • Fax: 09181/440785 • E-Mail: info@geyer-anlagenbau.de